, 14:00 Uhr | Verschiedene Orte

Mai/ Juni/ Juli 2021 | Hilde-Mangold-Straße, die Grete-Borgmann-Straße und die Gerda-Weiler-Straße

Event zu Straßennamen von Frauen - Walk Their Path

Das Kunstprojekt "Walk Their Path" stellt drei bedeutende Frauenaus der Freiburger Geschichte ins Zentrum: Hilde Mangold, Grete Borgmann und Gerda Weiler. Sie sind die Namensgeberinnen dreier Freiburger Straßen, die nach Frauen (um)benannt wurden. Um die Geschichten und Wirkungskraft dieser Persönlichkeiten sichtbar zu machen, unternehmen die Künstler_innen Hannah Kindler, Stella Meris und Nika Temashkova vor Ort künstlerische Interventionen. An drei Terminen bespielen sie jeweiligen Straßen mit Kunstwerken, die von Skulpturen, textilen Bannern, Soundcollagen und Straßengemälden bis hin zu Virtual Reality reichen.

Die drei Outdoor-Ausstellungen werden von "Miss_Platziert" organisiert, einem Netzwerk und Kollektiv, das die Sichtbarkeit von Frauen * (Cis- wie Transfrauen sowie queere, fluide, nicht-binäre Menschen) und die Vernetzung von zeitgenössischen Künstler_Innen und Kunstschaffenden der Region stärken will.

Die Veranstaltungen werden auf www.miss-platziert.com dokumentiert, wo Besucher_innen tiefer in die Biografien und Thematiken der gewürdigten Frauen* eintauchen können.

Termine

Hilde-Mangold-Straße
29.05.2021
Zeit: 14:00 - 18:00 Uhr
Treffpunkt: Auf dem Parkplatz gegenüber der Hilde-Mangold-Straße 1
Eine virtuelle Realität von Stella Meris erweitert den Stadtraum ins Digitale und entführt die Besucher_Innen in ein Klon-Laboratorium.

Grete-Borgmann-Straße
19.06.2021
Zeit: 14:00 - 18:00 Uhr
Treffpunkt: Am Straßenschild gegenüber der Grete-Borgmann-Straße 21 und 23.
Ein Audiowalk von Hanna Kindler, der sich mit Fragen rund um die Themen Mutterschaft und (künstlerischer) Arbeit beschäftigt.

Gerda-Weiler-Straße
10.07.2021
Zeit: 14:00 - 18:00 Uhr
Treffpunkt: Vor dem Weinladen "Pan y Vino" an der Gerda-Weiler-Straße 79.
Textile Banner und Skulpturen von Nika Timashkova rufen zum Matriarchat auf und hinterfragen Machtstrukturen im religiösen Kontext.