, 19:00 Uhr | Adolf-Reichwein-Schule

wird verschoben

13. November 2020 | Mensa Adolf-Reichwein-Schule

Mo Asumang: „Die Arier. Erfahrungen unter Rassisten und Neonazis.“

An diesem Abend soll der Beitrag von Frau Mo Asumang im Mittelpunkt stehen. Sie ist eine afrodeutsche TV-Moderatorin, Regisseurin, Schauspielerin und Autorin, die sich in sehr erfrischend eindrücklicer Weise mit Rassismus bzw. mit Rassisten, die ihr begegnet sind, auseinandergesetzt hat. Sie ist etwa auf Demonstrationen von Rechten und Rechtsextremen gegangen, hat mit diesen dort Kontakt gesucht, ist zum KuKluxKlan gereist, hat die wirklichen Arier im Iran besucht usw. Über ihre Erfahrungen hat sie ein Buch „Mo und die Arier: Allein unter Rassisten und Neonazis“ geschrieben sowie den Film „Die Arier“ gemacht (von arte gesendet). Bei ihrem Programm liest sie Abschnitte aus ihrem Buch, zeigt Filmausschnitte und steht natürlich als Person zum Gespräch zur Verfügung.

Im Stadtteil Weingarten leben Menschen vieler Sprachen, unterschiedlicher Herkunft und zahlreicher Kulturen. Den bi4w erscheint diese Veranstaltung für einen Stadtteil, in dem soziale und kulturelle Spannungen existieren, besonders geeignet, das Gespräch über ein gutes Leben in Weingarten zu befördern. Wir, die Veranstalter, wissen aus unserem Alltagserleben, dass Menschen aus unserem Stadtteil Erfahrungen von Ausgrenzung, Nichtzugehörigkeit und auch von Rassismus machen.

Wir hoffen, mit Weingartner Bürgerinnen und Bürgern sowie Menschen aus dem ganzen Stadtgebiet ins Gespräch zu kommen und so einen Impuls zu setzen: Für ein gutes Leben in Weingarten und in Freiburg 900 plus.

Freitag, 13. November 2020 um 19 Uhr in der Mensa der Adolf-Reichwein-Schule, Bugginger Straße 83, 79114 Freiburg

Veranstaltungsort

Adolf-Reichwein-Schule

Adolf-Reichwein-Schule
Bugginger Str. 83
79114 Freiburg