13. April 2020, 13 Uhr| Gedenkorte zwischen Günterstal und Rathaus ​

Revolution 1848/49 "Der Kampf um Freiburg"

Die Badische Revolution der Jahre 1848/1849 ist im Gedächtnis der Stadt fest verankert: Freiburg spielte beim damaligen Ringen um Freiheit und Demokratie eine wichtige Rolle, die von einzelnen Persönlichkeiten in der Stadt wie Karl von Rotteck, Georg von Langsdorff und Carl Mez geprägt wurde. Zwar scheiterten die Erhebungen der Jahre 1848 und 1849 vor und in Freiburg – doch die von der Revolution ausgehenden Impulse haben ihren Weg bis in die Verfassung und die freiheitlich-demokratische Grundordnung der Bundesrepublik gefunden.

Im Rahmen des geplanten „Revolutionsmarschs“ – aus historischen Gründen am Ostermontag 2020 – soll die damalige Zeit wieder sichtbar und erlebbar gemacht werden.
Treffpunkt: Waldparkplatz beim Lioba-Kloster in Günterstal um 13 Uhr.

Friedrich Kaiser. Die Erstürmung des Predigertors_Copyright Augustinermuseum Denkmälerarchiv
Friedrich Kaiser. Die Erstürmung des Predigertors_Copyright Augustinermuseum Denkmälerarchiv
  • Gruft von Maximilian Dortu. Copyright Privatarchiv Meckel
    Gruft von Maximilian Dortu. Copyright Privatarchiv Meckel
  • Kampf ums Schwabentor, Copyright Augustinermuseum Denkmälerarchiv
    Kampf ums Schwabentor, Copyright Augustinermuseum Denkmälerarchiv
  • Wiehrefriedhof Szenebild. Copyright Privatarchiv Meckel
    Wiehrefriedhof Szenebild. Copyright Privatarchiv Meckel

Andreas Meckel