3. Juli 2021, 13:45 - 22 Uhr

Haslacher Hofmusik

Die Wundertüte Haslach will auch im zweiten Corona-Sommer ein Lebenszeichen der Kultur in und für den Stadtteil Haslach aussenden.  Am Samstag, 3. Juli, gibt es deswegen von 13.45 bis 22 Uhr eine kompakte Corona-Edition der Haslacher Hofmusik, die die Hygienevorschrfiten erfüllen kann: Sieben Konzerte im schönen Hinterhof der Kirche St. Michael, Carl-Kistner-Straße 51.
 
Den Anfang macht um 13.45 Uhr die Freiburger Bluegrass-Band Blackberry Jam. Um 15 Uhr spielen Wolfgang Fernow (Bass), Viola de Galgóczy (Mezzosopran)  und Frank Bockius (Drums)  freie Musik - begleitet vom Wortakrobaten und Jongleur Marcus Jeroch. Nach dem umwerfenden Erfolg von 2018 kommt erneut der deutsch-georgische Chor Mze Shina und singt ab 16.15 Uhr Lieder aus der Kaukasusrepublik. Um 17.30 Uhr spielt das Heim- und Fluchtorchester am Theater Freiburg Musik aus aller Welt. Bella Nugent & Schaps mit Jan Fitschen und Schröder spielen um 18.45 Uhr Acoustic Folk-Rock. Das Quintett Electric Sheep bringt ab 20 Uhr bekannte Rock- und Popsongs - nur ganz anders und dieses Mal akustisch. Den Abschluss der diesjährigen Hofmusik gestaltet ab 21.15 Uhr die Sängerin Britta Allies mit ihrer Band und Crossover-Pop.
 
Im Hinterhof der Kirche St. Michael ist es möglich, die geltenden Sicherheits- und Abstandsregeln entsprechend der aktuellen Corona-Verordnung des Landes einzuhalten. Dafür muss allerdings die Zahl der Sitzplätze begrenzt werden. Wie immer ist der Eintritt zu den Konzerten frei (um Spenden wird gebeten), eine Kartenreservierung ist allerdings wegen der geltenden Bestimmungen zwingend.
 
Karten (maximal zwei pro Person für ein Konzert) gibt es ab Mittwoch, 16. Juni, 15 Uhr, so lange der Vorrat reicht, auf zwei Wegen: per Email unter hofmusik2021@gmail.com oder direkt vor Ort bei der Haslach-Apotheke, Carl-Kistner-Straße 33.
 
www.haslacher-wundertuete.de