Juni 2020 – Juli 2021 | verschiedene Orte

Freiburg global – ein Gutes Leben für Alle

Blicke über den eigenen Tellerrand – Blicke in die Zukunft

Im Rahmen des Stadtjubiläums "900 Jahre Freiburg" möchten wir die Freiburger Bevölkerung einladen, sich nicht nur mit der Geschichte und der Vergangenheit auseinanderzusetzen, sondern auch die aktuellen Herausforderungen und Fragestellungen der Gegenwart zu betrachten.

Vor allem aber wollen wir gemeinsam mit den Besucher*innen der verschiedenen Veranstaltungen, Aktionen und Workshops die Zukunft in den Blick nehmen. Wir wollen uns gemeinsam auf die Suche machen, um Antworten und Wege zu finden, die vielfältigen Krisen und drohenden Katastrophen der Gegenwart überwinden und zukunftsfähig bewältigen zu können.

"Zukunft ist ein Gestaltungsraum und wir sind die Gestalter[*innen]", so Daniel Anthes im Transform Magazin.

Diesem Gedanken entsprechend möchten wir durch unterschiedliche Veranstaltungsformate einladen, uns gemeinsam damit auseinanderzusetzen, wie wir Zukunft sozial und ökologisch, gerecht und in globaler Verantwortung gestalten und allen Menschen ein gutes und menschenwürdiges Leben ermöglichen können.

Veranstaltungen 2021


07. 07. 2021Was bedeutet Ernährungssouveränität aus einer global-lokalen Perspektive?Online-Veranstaltung über ZOOMZeit: 19:00 – 21:00
Viele Menschen gehen davon aus, dass genügend Nahrungsmittelproduktion zu Ernährungssicherheit für eine stetig wachsende Weltbevölkerung führt. In Wahrheit sind die Nahrungsmittel auf der Erde jedoch sehr ungleich verteilt. Gemeinsam schauen wir uns die globalen und wirtschaftlichen Zusammenhänge an. Wir überlegen, was sich ändern muss, damit ein Gutes Leben für alle möglich ist.Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Ernährungssouveränität. Diese stellt ein alternatives Konzept zur Ernährungssicherheit dar, bei der demokratische Mitbestimmung auf allen Ebenen der Nahrungsmittelherstellung in den Mittelpunkt gestellt wird.Zugangslink nach Anmeldung an: l.becker@ewf-freiburg

21. 07.2021Ins Handeln kommen. Aber wie?  Vortrag19:00 – 21:00Ort: Im Weidepalast, Vauban
Der Wandel hin zu einer sozial gerechten Welt ist bereits in vollem Gange. Vielerorts gibt es praktische Beispiele, wie ein solcher Wandel aussehen kann: Ob Reparaturcafé, Solidarische Landwirtschaft oder elektrische Lastenfahrräder überall können wir aktiv werden.Und doch stehen wir immer wieder vor der Frage: wie schaffen wir eine sozial-ökologische Transformation, die alle Menschen miteinbezieht?Referentin: Natalie NiekischErzählerin: Kathinka MarcksAnmeldung erforderlich über: j.bauschert@ewf-freiburg.deWeitere Infos unter www.ewf-freiburg.de

Veranstaltung 2020


02. 10. 2020
"Imperiale Lebensweise". Vortrag und Diskussion über die Ausbeutung von Mensch und Natur im globalen Kapitalismus - und über solidarische Alternativen dazu mit Ulrich Brand, Universität Wien
Zeit: 19:00 Uhr
Ort: Katholische Akademie, Aula. Wintererstraße 1

Es gibt außerdem einen Live-Stream zum Vortrag. Anmeldung & Live-Stream: für die Teilnahme an der Präsenz-Veranstaltung
ist eine Anmeldung erforderlich bis 30.09.2020 an bildung@ewf-freiburg.de

Weitere Infos unter www.ewf-freiburg.de

Eine Veranstaltung des Eine Welt Forum Freiburg e.V. und der Katholischen Akademie im Rahmen des Stadtjubiläums. Sie wird gefördert vom Katholischen Fonds und der Stadt Freiburg.