21.11.2020-28.02.2021 | Museum für Stadtgeschichte

Ausstellung "buochmeisterinne"

Handschriften und Frühdrucke aus dem Dominikanerinnenkloster Adelhausen

Die mittelalterlichen Frauen im Kloster waren auf vielfältige Weise alle buochmeisterinne.
Welche Arten von Büchern in Adelhausen und den befreundeten Dominikanerinnenklöstern im Mittelalter vorhanden waren und wer ihre Anschaffung und Benützung im Frauenkonvent organisierte, beleuchtet die aus universitären Lehrveranstaltungen hervorgegangene Ausstellung im Wentzingerhaus mit Exponaten aus dem Besitz der Stadt und der Adelhausenstiftung sowie Leihgaben aus Museen und Bibliotheken.

Gezeigt werden Handschriften und Drucke aus dem Besitz der Freiburger Dominikanerinnen, insbesondere des Adelhauser Altklosters, von denen einige für die Dauer der Ausstellung zum ersten Mal wieder an ihren ursprünglichen mittelalterlichen Ort zurückkehren. Die Konzeption der Ausstellung und die Auswahl der Exponate erfolgt durch das Deutsche Seminar, Abteilung Germanistische Mediävistik, der Albert-Ludwigs-Universität.

Die Ausstellung kann während des Ausstellungszeitraumes von Dienstag bis Sonntag in der Zeit von 10 Uhr bis 17 Uhr besucht werden. Der Museumseintritt beträgt 3 Euro / 2 Euro.

(Foto: Jörg Blum)
(Foto: Universitätsbibliothek Leipzig)

Universität Freiburg / Deutsches Seminar, Städtische Museen und Adelhausenstiftung Freiburg