Jubiläumsbotschafter_innen

Die Stadt Freiburg hat für das Jubiläum 9 Freiburger Persönlichkeiten gewinnen können. Sie werden künftig die Jubiläumsbotschafter_innen und das Jubiläum unterstützen und begleiten

Bunt, offen, innovativ. Freiburg ist eine Stadt mit vielen Facetten. Für diese Vielfalt und Bandbreite des gesellschaftlichen Lebens stehen die neun Botschafter_innen, die aus unterschiedlichen Bereichen und Arbeitsfeldern der Stadt kommen, dem Stadtjubiläum ein zusätzliches Gesicht verleihen und mit ihren jeweiligen Netzwerken dazu beitragen, den Gedanken des 900jährigen Jubiläums in Freiburg weit in die Stadt hineinzutragen und bekannter zu machen. Ob Bächleputzer oder Straßenbahnfahrerin, Weihbischof oder Unirektor, Sängerin oder Fußballerin, Drag Queen, Wirtschaftsfachmann oder Unternehmer - jede und jeder von Ihnen ist eng mit der Stadt verknüpft, verfügt über zahlreiche Kontakte und freut sich, mit dabei zu sein, wenn Freiburg seinen runden Geburtstag feiert. Mit, von und für die Freiburger Bürgerinnen und Bürger.

Die Jubiläumsbotschafter_innen mit OB Martin Horn und Erstem Bürgermeister Ulrichvon Kirchbach mit Projektleiter Holger Thiemann
Fotos: Fionn Große
Draq Queen Betty BBQ und Birgit Bauer, Managerin des SC Freiburg
Die Jubiläumsbotschafter_innen mit OB Martin Horn und Erstem Bürgermeister Ulrichvon Kirchbach mit Projektleiter Holger Thiemann

Jubiläumsbotschafter_innen

  • Betty BBQ / Draq Queen
  • Matthias Blattmann / Tanzschule Gutmann
  • Laura Kiefer / Straßenbahnfahrerin
  • Peter Neske / Pfizer Healthcare Hub
  • Hans-Jochen Schiewer / Rektor der Albert-Ludwigs-Universität
  • Alain Stockmayr / Bächleputzer
  • Cécile Verny / Sängerin
  • Christian Würtz / Weihbischof Freiburg
  • Sandra Starke und das Team der SC-Frauenmannschaft rund um Birgit Bauer/Managerin des SC Freiburg
Cécile Verny

Cécile Verny

Sängerin

Ich bin Afro-Europäerin, verfüge über einen französischen Pass und habe als Jazzsängerin einen eher ungewöhnlichen Beruf, entspreche also nicht unbedingt dem, was man als "klassische Norm" bezeichnen würde. Dass Freiburg mich als Botschafterin gewählt hat, ist ein Zeichen für die Offenheit dieser Stadt. Ich freue mich über die große Akzeptanz, die ich in der Stadt erfahren habe und werde mein Bestes geben, die Feierlichkeiten so mitzugestalten, dass es das Fest aller Bürger_innen in ihrer Vielseitigkeit wird und den besonderen Flair unserer Stadt widerspiegelt.

Christian Würtz

Christian Würtz

Weihbischof Freiburg

In Freiburg lässt sich gut leben. Das liegt zum einen am fast schon südländischen Flair, und zum anderen daran, dass hier Geschichte auf Zukunft trifft. Freiburg ist eine weltoffene und zugleich gemütliche Stadt. Das Jubiläum unterstütze ich, weil es mir wichtig ist, dass so ein Anlass genutzt wird, in die Geschichte zurückzuschauen, in die Zukunft vorauszuschauen und in der Gegenwart gebührend zu feiern. Ich hoffe, dass die Freiburger_innen das Jubiläumsjahr für viele interessante Begegnungen untereinander und mit der Stadt nutzen.

Laura Kiefer

Laura Kiefer

Straßenbahnfahrerin

Ich bin in Freiburg aufgewachsen, es ist meine Heimat und ich fühle mich hier wohl. Die VAG gehört zu dieser Stadt und ist aus ihr nicht weg zu denken. Ich habe das Glück, in meinem Beruf für Freiburg und die Freiburger_innen arbeiten zu dürfen und liebe es, mit der Straßenbahn durch diese schöne Stadt zu fahren, gerade am frühen Morgen, wenn man das Freiburger Münster im Mondlicht sieht, es langsam Tag wird und die Stadt erwacht. Beim Stadtjubiläum die VAG vertreten zu dürfen empfinde ich als große Ehre.

Sandra Starke

Sandra Starke

Fußballspielerin SC Freiburg

Freiburg ist eine sportbegeisterte Stadt mit einer großen Auswahl an Sportarten. Doch das bedeutet nicht, dass es nicht noch Verbesserungsbedarf gibt. Ich denke da u.a. an eine neue Eishalle oder auch an die Möglichkeit, dass die Freiburger Frauen ins alte SC Stadium umziehen können. Meine Rolle als Botschafterin des Stadtjubiläums ist ja auch eine als Botschafterin des Sports, weshalb ich mich gerne auch hierfür einsetzen werde.

Matthias Blattmann

Matthias Blattmann

Unternehmer

Freiburg ist ein Ort der Glückseligkeit - kein Krieg, keine Naturkatastrophen, keine Verfolgung, freie Meinungsäußerung, kulturelle Vielfalt, Wissenszugang für alle - die Liste könnte man endlos weiterführen. Die Medien transportieren vermehrt schlechte Nachrichten und in Vergessenheit gerät, was wir alles erreicht haben. Wir brauchen gute Nachrichten und brauchen auch das Bewusstsein, dass es uns gut geht. Das sollte man auch mal richtig feiern.

Peter Neske

Peter Neske

Leiter Healtchcare Hub Innovation

Als Bobbele ist dieses 900-jährige Jubiläum ein einzigartiger Moment für mich. Ich habe die Möglichkeiten, mich mit vielen Menschen über Freiburg austauschen zu dürfen. Ich wünsche unserer Stadt, jetzt, im nächsten Jahr und weit darüber hinaus, dass wir neugierig auf den anderen sind, achtsam miteinander umgehen und uns bewusst sind, dass wir alle zusammen „die Stadt“ sind. Diese gilt es stetig weiterzuentwickeln.

Hans-Jochen Schiewer

Hans-Jochen Schiewer

Rektor Albert-Ludwigs-Universität

Freiburg ist für mich schon immer ein Sehnsuchtsort gewesen. Seit meinem ersten Semester als Student der Geschichte habe ich eine intensive Beziehung zu der Stadt entwickelt. Ich wünsche Freiburg zum Geburtstag, dass eine gemeinsame Vision von Stadt und Wissenschaft entsteht, wie wir diese Region weiterentwickeln – als Ort der Innovation, der besonders für junge Menschen attraktiv ist. Dafür erhoffe ich mir einen lebendigen, produktiven Austausch zwischen Stadtgesellschaft und Universität. Als Universitäts-Stadt sind wir gemeinsam stark.

Betty BBQ

Betty BBQ

Drag Queen

Als "Freiburgs Lebendige Sehenswürdigkeit" stehe ich für ein Buntes Freiburg aber auch für die Vielfalt einer liebenswerten Tourismus Region. Frei nach meinem Motto "Heimat ist nicht nur Schwarz-Weiss" dies in den Kreis der Botschafter_innen einbringen zu dürfen ist für mich eine große Ehre. Ich wünsche allen Freiburger_innen, Gästen und Besucher_innen ein fröhliches Jubeljahr, das verbindet und anregt, über den eigenen Tellerrand zu schauen.

Betty BBQ

Alain Stockmayr

Bächleputzer

Die Berufung zum Botschafter beziehe ich weniger auf meine Person, sondern auf meinen Beruf, der einzigartig ist und der mich täglich mit zahlreichen Menschen in Kontakt bringt, die von mir viel über Freiburg wissen wollen. Es ist mir eine Ehre und Freude, nun auch auf andere Weise für die Stadt und das Jubiläum werben zu dürfen und ich hoffe, dass sich die Menschen an dem breiten Spektrum, dass das Jubiläum bietet, erfreuen und das Engagement aller Beteiligten zu schätzen wissen.